Neuwahl Stadtverband CDU Ravensburg

02.11.2016, dK
Neuwahl Stadtverband CDU Ravensburg
Quelle: CDU Ravenburg
von links:
Volker Barth, August Schuler, Robert Muschel, Simon Weißenbach, Maria do Céu Campos, Roland Koch, Margarete Egger, Dimo Koppe, Christoph Lüdke, Bernhard Rückgauer
 

August Schuler für weitere zwei Jahre als Vorsitzender bestätigt

- Die Basisarbeit im CDU Stadtverband bleibt für Schuler eine zentrale Aufgabe -

Seit 1988 ist August Schuler zunächst als Beisitzer, dann als Stellvertreter und inzwischen seit 24 Jahren zuerst als Vorsitzender des Ortsverbandes, bzw. seit dem Jahr 2000 des Stadtverbandes Ravensburg tätig. Erstmals stellte er sich einer Wiederwahl als amtierender Landtagsabgeordneter. Schuler: "Die kommunalpolitische Arbeit für unsere Stadt, in unserer Gemeinderatsfraktion wie auch in unserem Stadtverband ist mir eine wesentliche Grundlage für meine Abgeordnetentätigkeit. Direkte Politik und Bürgernähe spielt sich bei uns in der Kommune ab". Die Mitglieder honorierten dieses hohe Engagement mit einem starken Wahlergebnis für August Schuler und zwar mit 43 Ja von 44 abgegebenen Stimmen. Seine drei Stellvertreter Marion Wick (Vorsitzende Schmalegg, 39 Ja), Markus Brunner (Vorsitzender Eschach, 43 Ja) und Volker Barth (Vorsitzender Taldorf, 42 Ja) erzielten ebenfalls hervorragende Ergebnisse. Als Wahlleiter fungierte Kreisvorsitzender Rudi Köberle.

Menschliche Atmosphäre und gute Zusammenarbeit

Die sehr gute Zusammenarbeit und menschliche Atmosphäre im Vorstand zeige sich auch in der Kontinuität des wiedergewählten Vorstandes, so Schuler. Der weitere Vorstand setzt sich aus den drei Funktionsträgern und zehn Vorstandsmitgliedern/Beisitzern zusammen: Dimo Koppe (Schriftführer und Internetreferent), Christoph Haller (Schatzmeister, neu), Maria do Céu Campos (Integrationsbeauftragte). Beisitzer: Christoph Lüdtke, Robert Muschel, Benedikt Nonnenbroich, Simon Weißenbach (neu), alle OV Ravensburg. Bernhard Rückgauer, Glenn Fugel (OV Eschach), Margret Eger, Dr.Manfred Büchele (OV Taldorf), Roland Koch, Joachim Waitkus (neu) (beide OV Schmalegg). Mit 650 Mitgliedern in den vier Ortsverbänden, 100 Mitgliedern im Stadtverband der Jungen Union und 180 Mitgliedern in der Senioren Union gehört der CDU Stadtverband (zusammen über 900 Mitglieder) zu den stärksten politische Kräften in Stadt, Kreis und Bezirk. In über 50 öffentlichen Veranstaltungen seien die Verbände und Vereinigungen präsent, suchen den Kontakt und die intensive Zusammenarbeit mit den Bürgern, mit zahlreichen Unternehmen und Institutionen.

Profil und Identität

In der vollbesetzten Zunftstube der Rebleute waren neben den wahlberechtigten Mitgliedern eine große Zahl an Gästen erschienen. Darunter der Kreisvorsitzende Minister i.R. Rudi Köberle, seine Stellvertreter Axel Müller (Weingarten) und Christian Natterer (Wangen), MIT-Kreisvorsitzender Christian Bangert, JU Vorsitzender Markus Strobel, die benachbarten CDU Vorsitzenden Sylvia Zwisler (Tettnang), Markus Posch (Leutkirch) und Oberbürgermeister Dr. Daniel Rapp. In seinem Rechenschaftsbericht 2014 - 2016 für den gesamten Vorstand ging August Schuler zunächst auf die enge Zusammenarbeit mit den vier Ortsverbänden, mit der Stadtratsfraktion, den drei Ortschaftsrats-Fraktionen und den CDU Vereinigungen ein. Jeder Ortsverband mit seiner Fraktion, jede Vereinigung habe eine eigene Identität und ein eigenes Profil, betonte der Vorsitzende. Und dies bleibe auch in Zukunft so und sei ein wesentliches Element der Bürgergesellschaft.

Nahe bei den Menschen und präsent vor Ort

Nahe bei den Menschen, nahe bei den Unternehmen und präsent vor Ort sei die kommunale Devise der Ravensburger Union. Der Stadtverband und auch die Stadtratsfraktion hätten dann die Aufgabe die politischen Themen zusammenzuführen und mit einer Stimme zu sprechen. "Gemeinsam mehr bewegen", skizzierte Schuler die sachliche und zuverlässige Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung um Oberbürgermeister Daniel Rapp. "Die CDU Verbände und Fraktionen haben es nicht notwendig die politischen Wettbewerber zu kritisieren und zu beschimpfen. Wir definieren uns über eigenständige Themen und Ziele und halten uns an die fairen Regeln der Demokratie", waren sich die Mitglieder in der Aussprache einig.

Die Koalition zum Erfolg führen

Weitere jährliche Ankerpunkte des Stadtverbandes sind etwa das CDU Neujahrstreffen, die Feier des "Tages der Deutschen Einheit" zum 3. Oktober, CDU Treff-Veranstaltungen zu allgemeinen Themen der Europapolitik (etwa mit dem EVP-Fraktionsvorsitzenden MdEP Manfred Weber, mit MdB Andreas Jung, mit MdEP Norbert Lins), der Bundes- und Landespolitik (Aussprache zum Koalitionsvertrag); das Sommerprogramm mit 12 Veranstaltungen und über 500 Besuchern. Die Landtagswahl hat den Verband 2015/2016 intensiv beschäftigt. "Das Wahlergebnis hat bei uns keine Jubelrufe ausgelöst, doch wir haben es zu akzeptieren", so Schuler, "jetzt geht es darum gemeinsam die neue Koalition zu einem Erfolg zu führen". Im Vordergrund stehe die Zukunft des Landes und seiner Menschen und daran werde sich die CDU Ravensburg orientieren.

Herausforderungen 2017

Den Abschluss der Versammlung bildete ein Kurzreferat von Oberbürgermeister Dr. Daniel Rapp über "Herausforderungen für Ravensburg 2017" mit den Kernthemen Wachstumsdynamik der Gesamtstadt, Wohnungsbau (Bündnis für Wohnraum), Verkehrsinfrastruktur (Elektrifizierung Südbahn, Molldietetunnel, Generalverkehrsplan Schussental) und der Sanierung der Marienplatz-Tiefgarage.